Kunstausstellung

Daniel Egg. Information Stream


1920er - Jahre über das Kennzeichen jugendlicher Unsterblichkeit der 1960er heute zum Auslöser gesellschaftlichen Naserümpfens degradiert. Diese Entwicklung reflektiert Daniel Egg (*1973 in Wien, lebt in Wien), der in seinem Projekt Information Stream Zigarettenrauch als Kommunikationsmittel einsetzt und ein semantisches Formenvokabular entwickelt, das sich im Rauch manifestiert. Im performativen Selbstversuch füllte er dafür seine Lungen mit Rauch, um ein visuelles Alphabet der gesprochenen Sprache zu erstellen. Anlässlich dieser neuen Arbeit auf der BIX-Fassade des Kunsthauses hält der Wiener Philosoph Robert Pfaller einen Vortrag über die „ambivalenten Materialien Daniel Eggs“. Im Anschluss führt Katrin Bucher Trantow ein Gespräch mit Daniel Egg und Robert Pfaller, der sich in seinem Buch „Wofür es sich zu leben lohnt“ gegen einen gesellschaftlichen und politischen Trend wendet, der den Menschen „nichts als bekömmliche Dinge vor die Nase setzt“. Als Konsequenz dieser Denkweise wird ein Teil des Kunsthauses nicht nur konzeptuell zum Rauchsalon.


Vergangene Termine

  • Mi., 19.11.2014 - Mi., 31.12.2015

    Mo: Geschlossen
    Di: 10:00 - 17:00 Uhr
    Mi: 10:00 - 17:00 Uhr
    Do: 10:00 - 17:00 Uhr
    Fr: 10:00 - 17:00 Uhr
    Sa: 10:00 - 17:00 Uhr
    So: 10:00 - 17:00 Uhr
    Dieser Termin hat bereits stattgefunden.
  • Di., 18.11.2014

    19:00
    Dieser Termin hat bereits stattgefunden.
    • Eröffnung