Tanz · Theater

Daniel Aschwanden - Goldberg 365


Ein Jahr lang hat der Choreograf, Performer und Stadtforscher täglich im Wiener Stadtraum zu Bach getanzt und seine Beobachtungen protokolliert. Jetzt tut er es noch einmal, und zwar an einem Ort, an dem nie etwas verloren geht: dem 48-er Tandler, Altwarenmarkt der MA 48.

Goldberg 365 entstand als eine Hommage an den „Real-Zeit“-Choreografen und Tänzer Steve Paxton. Dieser hatte die Improvisation als Kunstform unter Verwendung der Goldberg-Variationen im Theater eingeführt. Aschwanden verlässt das Theater und nimmt die Variationen mit, zusammen mit einem einen tragbaren Raummarker der Bühnenbildnerin Stephanie Rauch.


Vergangene Termine