Ausstellung: Wissen

Dalai Lama – Ein Leben für den Frieden


Die Ausstellung zeigt in 25 Bildern das Leben dieses ungewöhnlichen Menschen, der sich immer für den Frieden, vor allem aber auch für den Dialog zwischen den Religionen eingesetzt hat.

Von Juni bis September zeigt die Friedensakademie in Kooperation mit "SAVE TIBET" im Gemeindeamt Nußdorf am Attersee eine Ausstellung von Bildern aus dem Leben des Dalai Lama.

Tenzin Gyatso (geb. am 6. Juli 1935) ist der 14. Dalai Lama. Er ist buddhistischer Mönch und Linienhalter der Gelug-Schule des tibetischen Buddhismus. Er befürwortet die Rime-Bewegung. Ab seiner Inthronisierung war er, wie alle Dalai Lamas zuvor, Oberhaupt der tibetischen Regierung und gilt als geistliches Oberhaupt der Tibeter. 2011 trat er von seinen politischen Ämtern zurück.

1989 wurde er mit dem Friedensnobelpreis ausgezeichnet.

Die Ausstellung zeigt in 25 Bildern das Leben dieses ungewöhnlichen Menschen, der sich immer für den Frieden, vor allem aber auch für den Dialog zwischen den Religionen eingesetzt hat.


Vergangene Termine