Theater

Da Saund of Music - Hidden Tracks


Ein extrem flottes Heimatmuseum mit Live-Musik. Wie klingt Österreich abseits der ausgetretenen Bergpfade?

An verschiedenen Stationen im Raum erleben die ZuschauerInnen kurze Performances mit Gesang, Tanz oder Livemusik. Ein alternatives Heimatmuseum, in dem bekannte Österreich-Bilder dekonstruiert werden, entsteht: Whitney Houston meets Wolfgang Ambros, Bisamberg meets Hollywood!
Wo kum i her, wo geh i hin? Die agency sucht ihre Wurzeln und badet in Heimatgefühlen, Heimatscham und Heimatliebe. Sie folgt den Spuren der Ahnen, grantelt wie a echter Wiener, geht im Stadtpark spazieren und nicht unter. Sie stöbert am Dachboden in alten Fotoalben. Sie liest Bernhard, Welsh und Rosegger. Sie findet auf youtube den Ösibua als typischen Österreicher. Sie geht mit den japanischen Touristen ins Strauss-Konzert, mit den Amerikanern zum Heurigen und schaut sich wie alle den Film „The Sound of Music" an. Da wird ihr klar, sie muss in die Berge, ein Edelweiß befragen ...

Künstlerische Leitung: Janina Sollmann, Gabriele Wappel | Stückentwicklung und Performance: Gabriele Wappel, Michael Haller, Marco Payer, Janina Sollmann, Šimon Voseček | Bühne: Michael Haller | Kostüme, Requisiten: Anna Panzenberger | Lichtdesign, technische Leitung: Silvia Auer | musikalische Leitung: Šimon Voseček | künstlerische Beratung: Frans Poelstra | Produktionsleitung: Katharina Semlitsch


Vergangene Termine