Literatur · Theater

Da Jesus und seine Hawara


„Da Jesus und seine Hawara" in Verbindung mit der Musik des ausgelöschten osteuropäischen Judentums, ist eine kongeniale Mischung. Zwei Versuche einer Übersetzung!

„Da Jesus und seine Hawara“ ist ein radikaler Beweis, dass Sprache und Wortwahl eine bekannte Geschichte in neuem Glanz erscheinen lassen.

Der Wiener Dialekt trägt dazu bei, dass gänzlich andere Bilder in unseren Köpfen entstehen.

Die Emotionalität dieser Übersetzung lässt den „Sohn Gottes“ herabsteigen in unsere Alltagswelt.

LESUNG: Richard Kartusch
MUSIK: „Narishe Tantz“


Vergangene Termine