Tanz

D.ID Herbstkollektion


A_Body Construction
… arbeitet an der Verschränkung von Elementen aus der bildenden Kunst und dem zeitgenössischen Tanz. Plastisches Material wird mit verschiedenen Bereichen des Körpers assoziiert. Es kommt zu einem Transfer, der die Informationen aus den Skulpturen in die Körper der PerformerInnen verlagert und Bewegung initiiert. Körper und Objekt sollen in einem Zusammenhang gedacht werden, der den Körperraum zwischen anatomischer Realität und Möglichkeitsraum immer wieder neu fasst.

Performance: Asher O’Gorman, Len Hanak-Hammerl, Klaus Kleinschuster, Monika Swoboda / Sound: Andreas Trobollowitsch
Konzept / Installation / Choreografie: Iris Dittler

Songs of the Water / Tales of the Sea
Nach der hervorragenden Resonanz bei den Burgenländischen Tanztagen und im Weltmuseum Wien gibt es eine weitere Möglichkeit das Erfolgsstück zu sehen.
Sechs Flüchtlinge aus Somalia, Afghanistan und Cote D’Ivoire, die derzeit in Rechnitz leben, befreien ihre Körper von der tödlichen Kraft des Meeres und zeigen, welch entscheidende Rolle das Element Wasser auf ihrer Odyssee in die Freiheit spielte.
TänzerInnen: Sidibe Losseni, Hassan Dahir, Muhammad Ahmadi, Hamid Alizada, Rohulla Yaquibi, Jasin Mohammadi
Choreografie: Magdalena Chowaniec & Mani Obeya

Im Anschluss: Offene Diskussion mit KünstlerInnen und Publikum zum Thema „Kreative Integration“, moderiert von Liz King.


Vergangene Termine