Klassik

Cuarteto Casals


LUDWIG VAN BEETHOVEN (1770–1827)

Streichquartett B-Dur, op. 18/6

Allegro con brio

Adagio, ma non troppo

Scherzo (Allegro)

La Malinconia: Adagio – Allegretto quasi Allegro

– Pause –

FRANZ SCHUBERT (1797–1828)

Oktett F-Dur, D 803

Adagio – Allegro

Adagio

Allegro vivace

Thema (Andante) und sieben Variationen

Menuetto (Allegretto) mit Trio

Andante molto – Allegro

„A quartet for the new millennium if I ever heard one“, begeisterte sich das Magazine „The Strad“ beim ersten Hören des Cuarteto Casals, kurz nach der Gründung des Quartetts 1997 in Madrid. Nachdem das weltweit konzertierende Cuarteto Casals rund um die Jahrtausendwende bei den wichtigsten internationalen Wettbewerben ordentlich erste Preise abgestaubt hat, geht es seither mit dieser Verve nur noch weiter (nach oben). Auch ihr Heimatland Spanien ehrte die vier Vollblutmusiker mit hohen Auszeichnungen. Im zweiten Teil des OÖ. Stiftskonzerts verdoppelt sich die Prominenz am Podium und vier gesuchte Solisten ergänzen Cuarteto Casals, um Schuberts einmalig besetztes innig-stürmisches Oktett zu präsentieren.


Vergangene Termine