Klassik

Cuarteto Casals


Karfreitag in Andalusien. Der Höhepunkt der „Semana Santa“, der heiligen Woche, in der südspanischen Stadt Cádiz war im ausgehenden 18. Jahrhundert alljährlich eine eindrucksvolle Passionszeremonie im Gedenken an die Todesstunde Christi: die „tres horas“ am Karfreitag Nachmittag, eine Lesung und Auslegung der in den Evangelien überlieferten sieben letzten Christusworte. Aus dem fernen Andalusien erging 1786 ein Auftrag an Joseph Haydn, kurze Meditationsmusiken zu verfassen, die im Wechsel mit den Lesungen vorgetragen werden sollten. Haydn war diese anspruchsvolle Aufgabe willkommen. Er schuf mit den sieben kontemplativen Sonaten eine Reihe seiner schönsten Kompositionen überhaupt. Das exzellente spanische Cuarteto Casals zählt zu den weltweit vielversprechendsten Streichquartetten. In Barcelona beheimatet, ist es das erste spanische Quartett mit internationalem Profil.

Vera Martínez, Violine
Abel Tomàs, Violine
Jonathan Brown, Viola
Arnau Tomàs, Violoncello

Joseph Haydn:
Die sieben letzten Worte unseres Erlösers am Kreuze Hob. XX/1:B


Vergangene Termine