Film

Crossing Europe 2014


Seit 2004 verschreibt sich CROSSING EUROPE Filmfestival Linz jährlich im April programmatisch dem eigenwilligen, zeitgenössischen und gesellschaftspolitischen AutorInnenkino aus Europa.

Mit Hochdruck wird derzeit am Festivalprogramm für die kommende Ausgabe von CROSSING EUROPE Filmfestival Linz gearbeitet, die von Freitag, 25. April bis Mittwoch, 30. April stattfindet. Bereits zum elften Mal verschreibt sich das Festival programmatisch dem zeitgenössischen, exzentrischen und gesellschaftspolitischen AutorInnenkino aus Europa und widmet sich dabei besonders den Arbeiten der jungen Regiegeneration, die mit Geld- und Sachpreisen ausgezeichnet werden. An sechs Tagen präsentiert Festivalleiterin Christine Dollhofer gemeinsam mit ihrem Team rund 160 aktuelle europäische Spiel-, Dokumentar- und Kurzfilme, größtenteils Österreichpremieren. Rekordverdächtig war dieses Jahr die Zahl der Filmeinreichungen – sowohl für die europäischen Filmsektionen als auch für die Local Artists-Programmschiene wurden so viele Filme wie noch nie eingereicht. Insgesamt wurden über 1.000 Produktionen gesichtet, davon alleine fast 200 Filmarbeiten von lokalen FilmemacherInnen (2013: 150). Besonders erfreulich ist die Tatsache, dass mehr als 40 oberösterreichische Musikvideos gezählt werden konnten, was die Attraktivität der neu initiierten Musikvideo-Preise verdeutlicht.

In gewohnter Manier eröffnet CROSSING EUROPE erneut mit fünf ausgewählten Positionen des europäischen AutorInnenkinos, die einen repräsentativen Querschnitt durch das heurige Festivalprogramm darstellen. Zwei Eröffnungsfilme, die am Freitag, 25. April im Rahmen des Eröffnungsabends präsentiert werden, sind bereits fixiert.

Im Wettbewerb des Filmfestivals Venedig 2013 legte der britische Regisseur Jonathan Glazer seinen lang erwarteten neuen Film: UNDER THE SKIN (GB, US 2013) vor, ein düsteres Science-Fiction-Roadmovie mit Hollywood-Star Scarlett Johansson in der Hauptrolle, feiert in Linz am Eröffnungsabend seine Österreichpremiere.

Nach ATTWENGER ADVENTURE (AT 2007) und ES MUSS WAS GEBEN (AT 2010) wird nun bereits zum dritten Mal eine oberösterreichische Musikdokumentation als Eröffnungsfilm bei CROSSING EUROPE uraufgeführt. Mit TEXTA In & Out (AT 2014) porträtierte der Linzer Filme- & Videomacher Dieter Strauch passend zum 20jährigen Bandjubiläum eine der erfolgreichsten österreichischen HipHop-Formationen.


Vergangene Termine