Klassik

Cross Nova Ensemble


Die Nacht: dunkler Teil des Lebens, Schattenseite des Bewusstseins. Sie bietet nicht nur Raum für Ruhe und Traum, sondern auch für Rausch, Exzess und Erotik. Das CrossNova Ensemble beleuchtet dieses nächtliche Mysterium mit Werken unter-schiedlichster Epochen und Stile.

Die Bühne wird dabei zum „Tatort“, wo unter der Regie der jungen Künstler auch Protagonisten wie Hänsel und Gretel, Romeo und Julia, Sharon Stone und der Erlkönig musikalisch zu Wort kommen. Musik von H. Purcell, W. A. Mozart, F. Schubert, J. Brahms, R. Schumann, E. Grieg, C. Debussy, C. Porter, L. Bernstein, D. Gillespie, F. Gulda, Falco, uvm.

Den Kontrapunkt zu klassisch-traditionellen Konzerten bilden vorrangig zeitgenössische und spartenübergreifende Projekte. So kann das Ensemble bereits auf zahlreiche Uraufführungen eigens für seine spezifische Besetzung geschriebener Werke (u.a. von Komponisten wie Johannes Berauer, Till A. Körber, Thomas Mandel, Vladimir Pantchev, Michael Radanovics, Mathias Rüegg, Balduin Sulzer) verweisen. Besonderes Vergnügen bereitet den jungen Musikern zudem das teils parodistische Verbinden und Arrangieren scheinbar unmöglicher Stile und Besetzungen.

In seiner kurzen Geschichte konnte sich das Ensemble im Konzertbetrieb bestens etablieren und sorgt vor allem in der österreichischen Festivallandschaft regelmäßig für neue, erfrischende Konzerterlebnisse (RadioKulturhaus Wien, Theater Akzent Wien, Alte Schmiede Wien, Welser Abonnementkonzerte, Salzkammergut Festwochen, Musiksommer Bad Schallerbach, Klangfluss, ...).

Interpreten:

Sabine Nova Violine
Hubert Kerschbaumer Klarinette
Leonard Eröd Fagott
Rainer Nova Klavier


Vergangene Termine