Oper

Così fan tutte


Fiordiligi liebt Guglielmo und Dorabella liebt Ferrando. Doch ganz so einfach bleibt es nicht. Ein Freund, der Philosoph Don Alfonso, überlegt sich eine Versuchsanordnung, mit der die vermeintliche Treue der beiden Frauen auf die Probe gestellt werden soll.

Man erzählt ihnen, dass ihre zukünftigen Ehemänner in den Krieg ziehen müssen. Kurz darauf kommen diese beiden verkleidet zurück, geben sich als Fremde aus und versuchen die Verlobte des jeweils anderen für sich zu gewinnen…

Wolfgang Amadeus Mozarts 1790 uraufgeführte Oper, die auf einem Libretto Lorenzo da Pontes basiert, führt virtuos Zuschauer und Figuren in die Irre. Kann es sein, dass die Frauen ihre verkleideten Männer nicht erkennen? Wer gehört denn nun zu wem? Wer spielt mit wem? Und wann passt ein Paar „gut“ zusammen? Kann man mit der Liebe so spielerisch umgehen? Wann wird aus einem Spiel bitterer Ernst?

Mozarts Meisterwerk wirft Fragen auf, mit denen wir uns auch heute konfrontiert sehen. In einer Zeit sexueller Wahlfreiheit und angeblich unbegrenzter Möglichkeiten, in der viele die Bereitschaft zum Warten auf den Geliebten, den Glauben an Verführung und an die eine, wahre Begegnung verloren haben, ist im Grunde die tiefe Sehnsucht nach Verzauberung und erfüllter Partnerschaft ungebrochen.

Die Musikalische Leitung übernimmt Chefdirigent Alexander Soddy. Regie führt Marco Štorman, der an unserem Haus bereits höchst erfolgreich Das goldene Vlies, Der Rosenkavalier und Cavalleria rusticana / Pagliacci inszenierte. Golda Schultz, die Sophie im Rosenkavalier der Salzburger Festspiele, kehrt für die Partie der Fiordiligi nach Klagenfurt zurück. Mit ihr auf der Bühne stehen Anna Pennisi als Dorabella, Elsa Benoit in der Rolle der Despina sowie Matthew Newlin, Nikos Kotenidis und Marco Filippo Romano.

Dramma giocoso in zwei Akten von Wolfgang Amadeus Mozart / Dichtung von Lorenzo da Ponte / In italienischer Sprache mit deutschen Übertiteln

Musikalische Leitung: Alexander Soddy
Regie: Marco Štorman
Bühne: Frauke Löffel
Kostüme: Sara Schwartz
Choreinstudierung: Günter Wallner
Dramaturgie: Laura Schmidt

Fiordiligi
Golda Schultz

Dorabella
Anna Pennisi

Guglielmo
Nikos Kotenidis

Ferrando
Matthew Newlin

Despina
Elsa Benoit

Don Alfonso
Marco Filippo Romano






Chor des Stadttheaters Klagenfurt



Kärntner Sinfonieorchester


Vergangene Termine