Oper · Theater

Così fan tutte


Dramma giocoso in zwei Akten (1790)
Musik von Wolfgang Amadeus Mozart

Libretto von Lorenzo da Ponte
In italienischer Sprache mit deutschen Übertiteln
Neuproduktion des Theater an der Wien in der Kammeroper.

Von keiner Oper Mozarts ist so wenig über die Entstehungsgeschichte bekannt wie bei Così fan tutte. Und keine von Mozarts Opern ist in ihrer Geschichte und Rezeption so missverstanden und so vielschichtig interpretiert worden wie diese Scuola degli amanti. Bereits kurz nach ihrer Uraufführung 1790 in Wien war von einem „bezaubernden Meisterwerk“, aber auch von „albernem Zeug“ zu lesen. Zwei Männer beschließen, die Treue ihrer Verlobten auf die Probe zu stellen und versuchen, jeweils die Geliebte des anderen zu verführen. Das Karussell der Liebe beginnt sich zu drehen, ein gefährliches, dialektisches Spiel zwischen Fiktion und Wahrheit beginnt – mit ungewissem Ausgang. Wer liebt da wen, und wer betrügt da wen mit wem?

Musikalische Leitung

Stefan Vladar

Inszenierung

Valentin Schwarz

Ausstattung

Andrea Cozzi

Licht

Franz Tscheck

Fiordiligi

Anna Gillingham

Dorabella

Anna Marshania

Ferrando

Julian Henao Gonzalez

Guglielmo

Matteo Loi

Don Alfonso

Florian Köfler

Despina

Carolina Lippo

Orchester

Wiener KammerOrchester


Vergangene Termine