Literatur · Film · Klassik

Cornelius Obonya, Elena Denisova & Alexei Kornienko - Land im Krieg


Wer Paula Wessely und Attila Hörbiger seine Großeltern nennen darf, der kann wohl nur den Weg auf die Bühne und vor die TV-Kamera einschlagen. Die Rede ist von Cornelius Obonya. In Eisenstadt erlebt man den Salzburger „Jedermann“ als Akteur inmitten eines bewegenden Konzerts, über das sich der Zyklus „musik | literatur“ dem Jahresthema Erster Weltkrieg annähert und damit einen Brückenschlag zur Sonderausstellung „Land im Krieg“ im Landesmuseum Burgenland herstellt.

Cornelius Obonya wird hierzu Briefe, Tagebucheinträge und Zitate von Zeitzeugen des Ersten Weltkrieges rezitieren. Violinvirtuosin Elena Denisova und Alexei Kornienko, ein wahrer Könner am Klavier, rufen diese Zeit über Stücke etwa von Tschaikowsky, Kreisler und Janáček musikalisch wach. Durch originales Filmmaterial ein multimediales Erlebnis.


Vergangene Termine