Kunstausstellung

Cornelia Hagen-Fuchs


1948 in Oldenburg (D) geboren, lebt Cornelia Hagen-Fuchs heute mit ihrer Familie im "Franz-Rumpler-Haus" in Klosterneuburg. Nach einer längeren Schaffenspause, die die akademische Malerin u. a. für ein Blockflötenstudium nutzte, widmet sie sich seit 2004 wieder intensiv der Malerei. Ihr Themenschwerpunkt ist – neben italienischen Motiven, Blumen und Tieraquarellen – das Stillleben. Hagen-Fuchs bezeichnet sich als Naturalistin mit der Liebe zur Trompe l´oeil Malerei (illusionistische Malerei, die Dreidimensionalität vortäuscht). Ihre bevorzugten Techniken sind die Ölmalerei (Fa Presto, auch Halbtonmalerei genannt) sowie das Aquarell.


Vergangene Termine