Vortrag · Kunstausstellung

Cooking with Cliff


Wenn Sie an einen Raum denken, in dem lebendige Rituale stattfinden, gibt es keinen der mehr geeignet ist als die Küche. Die Küche ist ein Ort, an dem Essen zubereitet und geselliges Zusammensein stattfindet. Menschen kochen regelmäßig Mahlzeiten, und diese Mahlzeiten enthalten Gerichte, die nach Rezepten zubereitet werden, wobei ein Rezept eine Reihe von Anweisungen enthält, die in einer Abfolge von Handlungen ausgeführt werden. Eine wiederholte Abfolge von Handlungen entspricht schließlich einem Ritual. Immer schon haben Treffen zur Erörterung von Literatur oder Politik und sogar Zusammenkünfte für ein Konzert in der Küche stattgefunden.

In der ersten Episode von „Cooking with Cliff“ zeigt Scott Clifford Evans dem Zuschauer, wie man ein Grundnahrungsmittel der mormonischen Küche zubereitet, in der er aufgewachsen ist: „Funeral Potatoes“. Dieser Kartoffel-Käse-Auflauf mag zwar einen makabren Spitznamen haben, aber er hat diesen Titel verdient, weil er die mormonische Trostnahrung schlechthin ist. Bei einer mormonischen Beerdigung, Hochzeit, Geburtstagsfeier, Erntedankfest, Weihnachten, Picknick … zur Hölle, bei so ziemlich jeder mormonischen Zusammenkunft werden Sie feststellen, dass mehrere Teilnehmer dieses dekadente Gericht mitgebracht haben, zubereitet nach dem Rezept ihrer Familie.

Evans wird Ihnen zeigen, wie man diesen käsigen Heart-Stopper kocht. In dieser Episode spielt Philipp Quehenberger als musikalischer Gast eine Live-Musik, die er für Evans‘ gemeinschaftliches Film-/Installationsprojekt Murderkino komponiert hat. Man könnte sagen, dass ein Konzert von Quehenberger in Wien ein Ritual an sich ist. Wer könnte in dieser schwierigen Zeit nicht den Besuch eines Online-Küchenkonzerts und vielleicht ein bisschen Trostessen gebrauchen?

Live-Stream unter:


Vergangene Termine