Literatur

Constanze Dennig - Abgetaucht


Constanze Dennig wurde 1954 in Linz geboren, studierte in Wien Medizin und machte am Wagner-Jauregg-Krankenhaus in Linz eine Facharztausbildung für Psychiatrie und Neurologie. Mittels Psychodrama und Tanztherapie begann sie mit psychatrischen Klienten zu arbeiten. Sie zog nach Graz, eröffnete dort eine Facharztpraxis mit angeschlossenem Therapiezentrum. In Zusammenarbeit mit Edith Zeier-Draxl betreut sie das Theater am Lend. Und parallel zu ihrer Arbeit als Ärztin schreibt sie Romane.

„Abgetaucht “
Dr. Alma Liebekind arbeitet als Psychiaterin und forsch nebenbei über »Die Wahl der Todesart bei Suizid nach Kriterien der Psychopathologie«. Bei einer weiblichen Leiche, die im Wiener Donaukanal gefunden wurde, fallen ihr Ungereimtheiten auf und sie beginnt, auf eigene Faust zu ermitteln. Als Partner spannt sie Manfred, einen schrulligen Gerichtsmediziner, sowie ihre über 80 Jahre alte äußerst resolute Mutter ein und schließt sich der Puppentheatergruppe an, in der die Tote mitgespielt hat. Hauptverdächtiger ist der Leiter der Gruppe, ein „Guru“, der Alma an die Wäsche möchte. Um ihn zu überführen, bringt sich die Psychiaterin in höchste Lebensgefahr...


Vergangene Termine