Alte Musik · Klassik

Concilium musicum Wien


Venezianisches Festkonzert aus dem frühen Barock.

Das besondere dieses sechsköpfigen Ensembles ist, dass alle Musiker auf Originalinstrumenten des 18. Jahrhunderts musizieren. Dementsprechend besteht ihr aktuelles Programm aus Werken der Komponisten, die eine enge Verbundenheit zum frühbarocken Musikleben in Venedig hatten. Ein möglichst authentischer Musikgenuss ist der Anspruch des Ensembles.

Mit dem Concerto d-Moll für Viola d´Amore von Antonio Vivaldi demonstriert Christoph Angerer die vielfältigen Möglichkeiten und Klangeigenschaften der heute eher selten eingesetzten Viola d´Amore.

Concilium musicum Wien auf Originalinstrumenten:

Paul Angerer Cembalo
Christoph Angerer Violine, Viola d´amore
Gerlinde Sonnleitner Violine
Robert Neumann Viola
Günter Schagerl Violoncello
Walter Bachkönig Kontrabass
Gerhard Hafner Sopranist

Programm:

G. Gabrieli: 4 Canzonen
J. A. Hasse: Sinfonia à 3 alla Camera
"Per questo dolce amplesso" aus "Artaserse"
A. Vivaldi: Concerto d-Moll für Viola d´amore
PAUSE
B. Galuppi: Concerto F-Dur für Cembalo
A. Vivaldi: Nisi Dominus


Vergangene Termine