Klassik

Concertino: Unterwegs nach Umbidu


Das neue Projekt der »Schurken« mit Musik von Johann Sebastian Bach bis Astor Piazzolla, ausgeflippten Improvisationen und einer faszinierenden Fantasiesprache – wurde nominiert für den »junge ohren preis 2015«.

An einem kalten, ungemütlichen Abend begegnen sich ein paar kauzige Gestalten unter einer Brücke. Bald kommen die vier Eigenbrötler darauf, dass sie bei weitem nicht nur die Melancholie verbindet: Der eine hat eine Trompete dabei, der nächste ein Akkordeon, der dritte eine Klarinette und der vierte einen ausgewachsenen Kontrabass. Mit Hilfe der Musik lernen sie sich von ihrer charmanten, witzigen Seite kennen und sie entwickeln einen Plan: Gemeinsam gehen sie auf die Suche nach dem Ort, an dem angeblich jeder glücklich ist – Umbidu.

Interpreten:

Ensemble Die Schurken:

Martin Schelling, Klarinette
Stefan Dünser, Trompete, Flügelhorn
Martin Deuring, Kontrabass
Goran Kovacevic, Akkordeon
Christian Schlechter, Bühne, Ausstattung
Sara Ostertag, Regie

Programm:

Werke von Erik Satie, György Ligeti, Johann Sebastian Bach, Manuel de Falla, Henry Purcell und Dmitri Schostakowitsch

Anmerkung
Empfohlen ab 9 Jahren
In Zusammenarbeit mit der Jeunesse.

Freie Platzwahl. Die Kinder sitzen im nicht bestuhlten vorderen Saalbereich, um bestmöglich in die Veranstaltungen eingebunden zu werden. Für Erwachsene bzw. Begleitpersonen stehen im hinteren Saalbereich Sitzplätze zur Verfügung.


Vergangene Termine