Pop / Rock

Colour Haze / White Miles / Monsters Of The Ordinary / Lucifer Baby Night Of Fuzz


Mit heftigem Wüstensturm rund um die Münchener Szene-Kings Colour Haze meldet sich die Psychedelic/Stoner/Heavy-Plattform zurück.

Night Of Fuzz | Nach der ausverkauften Night of Fuzz vergangenen Februar können die Jungs von Mushcream Booking diesmal einen besonderen Leckerbissen auf die Posthof-Bühne locken. Niemand geringerer als das Aushängeschild des europäischen Stoner-/Psychedelic-Rocks Colour Haze, eine der stilprägendsten Bands der Szene, kommt mit dem aktuellen Album "To The Highest Gods We Know" und rotzig-wilden Supports aus Tirol, Wien und Linz im Gepäck in den Posthof. Festhalten und den gewaltigen Wüstensound-Orkan genießen!
http://www.facebook.com/mushcreambooking

Colour Haze | ...aus München gilt als eine der stilprägenden und besten gegenwärtigen Bands des Stoner- und Psychedelic Rock. 1994 gegründet, ergab sich 1999 die bis heute aktuelle Bandbesetzung mit Stefan Koglek (Gesang/Gitarre), Manfred Merwald (Schlagzeug) und Philipp Rasthofer (Bass). Anfängliche starke Black-Sabbath-Einflüsse nahmen vor allem mit dem 1999 erschienenen Album "Periscope" zu Gunsten eines unverwechselbaren trockenen, basslastigen Klangbilds ab. Charakteristisch wirkt dabei Kogleks Gitarrenspiel, das zwischen warmen, trancelastigen Melodien und tiefverzerrten Riffparts wandelt. Von Album zu Album entwickelte die Band ihren Stil mit komplexeren Songstrukturen, Jazz-Elementen und zunehmenden Jamparts kontinuierlich weiter.
http://www.colourhaze.de/
Aktuelle CD: "To The Highest Gods We Know" (2014), Elektrohasch

White Miles | Rotzig, wild und die Regler auf Anschlag: Seit Herbst 2012 mischt das Duo White Miles die Rockszene auf. Ihr "Dirty Pole Dance Stoner Blues Rock" im Stile der Kills, der White Stripes oder der Queens of the Stone Age krallt sich in den Ohren fest und macht jede Show zu einem brausenden Ritt über fette Riffs und harte Rhythmen.

Vor einem Jahr vielleicht einer Handvoll Rockinsidern im Westen Österreichs bekannt, haben sich Medina Rekic und Hansjörg "Lofi" Loferer binnen weniger Monate zu einer der heißesten Aktien im heimischen Rockzirkus entwickelt. Ein wirklich klasses Album und zwei aufsehenerregende Touren mit den Truckfighters aus Schweden und der Grunge-Ikone Courtney Love haben den Bekanntheitsgrad des Duos auf jeden Fall nicht nur hierzulande in die Höhe schnellen lassen. Vor der Night of Fuzz sind sie mit den QOTSA-Buddies von Eagles of Death Metal auf Europatournee.
http://www.white-miles.com/
Aktuelle CD: "job: genius, diagnose: madness" (2014)

Monsters Of The Ordinary | Dass Gegensätze für das Wiener Quartett keine Widersprüche sind, beweist die vielfältige musikalische Herkunft der Mitglieder. Seit ihrer Gründung im Jahr 2007, bisher zwei veröffentlichen EPs ("Collisions & Encounters", "Stuck Inside Your Mind"), ihrem 2012 erschienenen Debütalbum "On The Edge And Beyond" und dem im Februar 2014 herausgebrachten Album "Mirror" verbinden die Monsters urgewaltige Grooves und Melodien zu einer untrennbaren Einheit. Die Band stand bereits mit internationalen Acts wie Truckfighters, Samsara Blues Experiment, My Sleeping Karma, Nebula, Orange Goblin, Mustasch, Monkey 3, Ufomammut, Riot God, Brave Black Sea, Deville, Planet Of Zeus und vielen mehr auf der Bühne.
http://www.monstersoftheordinary.com/
Aktuelle CD: "Mirror" (2014)

Lucifer Baby | Fuzz-getränkte Gitarren, mächtige Drums und ein Bass, der sich verdammt gut anspürt in der Magengrube ... mehr braucht es hier nicht an Instrumenten. Lucifer Baby bringt Licht in die Dunkelheit. Mit düster-melancholischen und auch verspielten psychedelischen Momenten und verpackt in ein Arrangement mit dem Charme des Hardrocks der 70er Jahre wird das Linzer Trio wohl für den einen oder anderen Ohrwurm sorgen!
http://www.facebook.com/luciferbaby800
Aktuelle CD: "The Walls/The Spells" (Single, 2014)


Vergangene Termine