Kunstausstellung · Fotografie Ausstellung

Collected #4: Bilder über Bilder


Die wechselseitige Auseinandersetzung von Fotografie und Malerei bestimmt die Entwicklung beider Medien bis heute. Mit einer Auswahl an Werken aus der Bank Austria Kunstsammlung gibt die Ausstellung im tresor Einblick in die große Bandbreite dieses medialen Wechselspiels in der aktuellen österreichischen Kunstszene.

Während lange Einvernehmen über den Status der Malerei als Fiktion, als künstlerische Imagination bestand, galt es andererseits als wesensimmanente Eigenschaft der Fotografie, Realität dokumentarisch einzufangen und zu reproduzieren; der künstlerisch autonomen, aber »täuschenden« Malerei wurde die bloß automatisch generierte, jedoch »wahrhaftige« Fotografie gegenübergestellt. Wie die aktuellen Arbeiten vor Augen führen, ist diese historische Polarisierung im Zeitalter von »neuen« Medien und digitaler Bilderflut hinfällig geworden.

Avancierte Foto- und Computertechnologien eröffnen ein breites Spektrum an möglichen Hybridbildungen von Fotografie und Malerei, deren Realitätsbezug nicht mehr in der direkten Abbildung besteht, sondern in der Interpretation einer immer schon medial vermittelten Realität. Die ausgestellten Werke operieren an den verschwommenen Übergängen zwischen Dokumentarischem und Fiktionalem, die keine eindeutige Klärung des Bild- und Realitätsstatus mehr zulassen und Fragen nach der Bedeutungsproduktion medialer Bilder aufwerfen.

Öffnungszeiten während Ausstellungen
Täglich 10.00 - 19.00 Uhr

Freitags 10.00 - 21.00 Uhr Öffentliche Führungen

Freitag 18.30 Uhr
Samstag 15.30 Uhr
Sonn- und Feiertage 11.00 Uhr

Themenführungen, Die Themenschwerpunkte finden Sie in unserem Veranstaltungskalender. Zu allen öffentlichen Führungen kann auch das Angebot Art & Cuisine gebucht werden. Führungen auf Anfrage
Information und Anmeldung zu privaten Führungen: (+43) 1 537 33 26 oder per Mail.


Vergangene Termine