Diverse Musik

Colin Stetson & Shahzad Ismaily


Unter den Blasinstrumenten liebt Colin Stetson besonders das Baritonsaxophon, lässt es doch Klänge von schönster sonorer Tiefe bis zu sphärischen Höhen und Multiphonics zu; diese reichen vom tiefsten Grunzen zum höchsten Quieken, vom Röhren zum Schnattern, vom Flüstern zum Schreien.

Denn der in Michigan geborene Colin Stetson spielt in einer Liga, in der das klangliche Ausreizen zum guten Ton gehört. Überhaupt dürfen wir uns, gerade an diesem Tag, gerade mit diesem Thema, wieder einmal die Frage stellen, was denn Schönheit in der Musik eigentlich sei.

Die Antwort liegt auf der Hand: Schönheit ist glatt und verkehrt. Das eine wäre ohne das andere nicht denkbar. Sanft und rau - Poesie braucht beide Adjektive, und noch viel mehr. Dass sich Stetson ebenso auf die Kunst der Liebeslieder versteht (auch am Baritonsax kann man singen!), beweisen Kompositionen wie das himmlische: „Our heartbreak perfect“...

Zu Stetsons Beruf gehört, wie überhaupt zum Überleben in der „freien“ Musikszene, die Vielfalt der Besetzungen, der Programme, der Konzepte. Für diesen Abend hat er einen seiner Lieblingspartner mitgebracht: Shahzad Ismaily, geboren als Sohn pakistanischer Immigranten, hat ein Diplom in Biochemie - was ihm vielleicht besondere Einblicke in den Ablauf kreativer Prozesse verschafft - ist in der Musik größtenteils Autodidakt und verfügt über ein Instrumentarium vom Banjo über die Flöte bis zum Kontrabass und der weiten Welt des Schlagzeugs.

Es kann aber auch geschehen, dass er mit nichts anderem als einem schlanken Laptop auf die Bühne kommt. Das ist zwar heute nichts Neues mehr; wie immer kommt es nicht darauf an, was man spielt, sondern wie man spielt.
Ismaily und Stetson verbindet dabei natürlich auch noch die Einbindung in die reichhaltige Klangküche der New Yorker Improvisationsszene, Seite an Seite mit Shelley Hirsch, Carla Kihlstedt oder auch David Krakauer und John Zorn.

COLIN STETSON |Saxophon
SHAHZAD ISMAILY |Bass, Schlagzeug

TIPP: 27.7. 11:00, Klangraum Krems Minoritenkirche: Shahzad Ismaily (Solo) zur Klanginstallation "Prairie" von Shawn Decker.

www.colinstetson.com


Vergangene Termine