Theater

Colette Gomette Presidente


Als Security für die neue französische Präsidentschaftskandidatin engagiert, setzt sie blöderweise die selbige außer Gefecht und schlüpft, um den Fehler zu vertuschen, naturgemäß in deren Rolle. Dumm gelaufen. Fragt sich nur für wen.

Die quirlige, urige, animalische und unerschütterliche Colette Gomette befindet sich plötzlich in ihrem Element. Sie hüpft und springt, rast und lauscht, sie meckert und rotzt, sie entdeckt die Welt der Politik mit Leidenschaft. Voll aufgedreht verführt sie ihre ZuhörerInnen und findet Gefallen an der Macht, vielleicht sogar ein bisschen zu viel. Die Welt – bestehend aus Arroganz, Größenwahn, Intoleranz, Ungerechtigkeit und Erpressung – macht auch vor einem Clown nicht halt, oder haben wir da was falsch verstanden?
Die Französin Colette Gomette erfindet einen poetischen Clown, abgehoben von unserer Welt, der in unserer Gesellschaft voller Codes überall aneckt. Ein Stück mit tiefsinnigem Humor zum herzhaft Lachen.

Hélène Gustin alias Colette Gomette verfolgt ihre Clownkarriere seit 1996, v. a. auf der Bühne aber auch auf der Straße und bei Happenings aller Art. Sie ist mit den französischen Rire Médecin auch als Clowndoktorin im Krankenhaus tätig.
Colette Gomette ist einzigartig, nach ihrer Ausbildung u.a. bei Jacques Lecoq, hat sie in zahlreichen Theaterstücken mitgespielt, fünf Clownshows auf die Bühne gebracht und mehrere Welttourneen absolviert. Sie ist auch Workshop-Leiterin, ausgebildete Jazztänzerin, Burlesque-Künstlerin und hat 2012 BEC (Brigade d’Ecriture Clownesque) gegründet, als künstlerische Direktorin leitet sie Seminare, in denen gelehrt wird, Clownstücke zu schreiben und auf die Bühne zu bringen.

Ohne Worte – mit wenig Französisch

Mit: Hélène Gustin | Buch und Regie: Ami Hattab und Hélène Gustin | Bühnenbild: Charles Rios | Kostüm: Martha Romèro | Lichtdesign: Jocelyn Pras | Assistenz: Odile Grippon

colette.gomette.free.fr


Vergangene Termine