Literatur

Claus Peymann liest Thomas Bernhard


An zwei bitterbösen Leseabenden entführt Claus Peymann das Publikum in die zutiefst sarkastischen Gedankenwelten seines berühmten literarischen Weggefährten: Zornig Rückschau haltend zieht Thomas Bernhard in der autobiographischen Abrechnung Meine Preise eine Bilanz der ihm verliehenen Literaturpreise. Detailliert schildert er die Tragödien, zu denen sich die Überreichungen dieser Preise jeweils entwickelten. Schimpfend, staunend, verfluchend-verlachend hadert Bernhard mit der Welt im Allgemeinen, dem Kulturbetrieb im Besonderen und ganz speziell mit sich selbst mittendrin. Im Akademietheater wird Claus Peymann – der wohl einmaligste Bernhard-Interpret, den man sich nur denken kann – sämtliche Kapitel der autobiographischen Schmähschrift seines berühmten Mitstreiters lesen.


Vergangene Termine