Tanz · Theater

Claire Vivianne Sobottke - strange songs


Dunkler Engel oder verführerische Sirene? Claire Vivianne Sobottke erzeugt mit ihren revuehaften strange songs „zeitgemäß uneindeutige Körperbilder - Nymphe, Amazone, Aufreißer, Punk oder Girlie, ergänzt durch Operndiva, Songwriterin oder Rapperin“ – so Kritikerin Elena Phillip in ihrer Hymne auf diese seltsamen Lieder. Auch eine launige Q&A Session mit dem Publikum ist dabei, die jedoch – Obacht! – durchaus derb werden kann. Bei alldem holt die großartige Aktrice und Tänzerin Sobottke aus sich eine wunderbare Stimme, die zwischen intim und politisch, zwischen Poesie und Whistleblowing und Liebe und Schrecken oszilliert.

Österreichische Erstaufführung
Dauer: 60


Vergangene Termine