Theater

Circulationen #2: Fleisch


„Wenn man ins Fleisch schneiden muss, dann muss man beim eigenen Fleisch anfangen.
- Helmut Schmidt

Das Fleisch, welches uns bewegt, soll nicht verkümmern und daher mit großer Aufmerksamkeit umkreist werden. Und es sollte uns auch nicht zu schade sein, wenn wir dabei sündigen oder gar unsere Moralvorstellungen an ein geistig gesundes Menschenleben in Frage und auf den Kopf stellen. Wir haben ein Verlangen. Und es wächst heran, da es gestillt werden will.
Fleisch ist nicht jedermanns Sache. Doch vielleicht ist es wichtiger als du denkst.

In Tiermastanlagen wird Fleisch im Sekundentakt produziert. In Tokyo boomt der Erfolg von „Kuschelprostitution“, da sich jeder nach Liebe sehnt. Ein Burkini-Verbot wird zur Doppelmoral einer Gesellschaft, die sonst eher aufschreit, wenn sie mal wieder einen Nacktskandal in der Oper ertragen mussten. Und faulig stinkend fällt dir viel zu spät auf, dass er sich nicht aufhalten lässt.
Der Weg des Fleisches.

Konzept und Idee: Judith Rücker, Markus Strobl

Mit: Sophia Ayerbe, Theresa Bouvier, Katharina Fischer, Pia Harr, Andrea Höller, Johanna Krotscheck, Jana Püscher, Judith Rücker, Angelina Schallerl, Gregor Steiner, Teresa Stoiber, Markus Strobl, Sofia Varotchyk


Vergangene Termine