Theater

Cir/Zir-Kuss-Charms /Sar-Damm!


Als Abschluss ihres Unterrichts in „Körper- und Bewegungslehre“ bei Kari Rakkola wagen sich die Studierenden des dritten Jahrgangs der diverCITYLAB-Schauspielakademie, an das unmögliche Theater des Daniil Charms heran und stellen sich den Figuren aus „Zirkus Sardam“.

Die Kraft der Worte kann Objekte in Bewegung setzen. Deshalb müssen Schriften gefälligst so beschaffen sein, dass „wenn man sie gegen ein Fenster schmeißt, das Glas springt“. Wenn Worte die Welt bewegen können, welche Worte hat der Mensch je abgesondert um sie zu verändern? Von Adorno bis Žižek, von Valerie Solanas bis Akif Pirinçci, von Hannah Arendt bis Woody Allen, vom Homo Faber zum Homo Luxus – die Bühne gehört dem Direktor, den Kraftmenschen, der Ballerina, dem Fakir, dem Clown, der Hai-Dompteuse und Vertunov, der einfach nichts kann!

– Eine Produktion des diverCITYLAB in Kooperation mit WERK X
– Inszenierung: Kari Rakkola
– Dramaturgie und Adaption: Aslı Kişlal

– Mit: Zeynep Alan, Elif Bilici, Ayşe Bostancı, Dilan Sengül, Jonathan Fetka, Tanju Kamer, Onur Çağdaş Şahan


Vergangene Termine