Theater

Cie. Freaks und Fremde - Glück


Inspiriert von Yuval Noah Hararis „Eine kurze Geschichte der Menschheit“ starten die Performer und Puppenspieler Sabine Köhler und Heiki Ikkola gemeinsam mit dem Musiker Frieder Zimmermann einen Theaterdiskurs für Kinder ab sechs Jahren.

Warum suchen die Menschen von jeher nach dem Glück und was soll das überhaupt sein? Macht Geld vielleicht doch glücklich? Wärme, Gemeinschaft oder Geschwindigkeit? Ans Ende der Welt reisen oder findet doch alles nur in unserem Kopf statt? Was immer am Ende der Vorstellung gefunden wird, wir teilen es mit allen! Denn geteiltes Glück soll sich ja angeblich verdoppeln.

Inspiriert von Yuval Noah Hararis „Eine kurze Geschichte der Menschheit“ starten die Performer und Puppenspieler Sabine Köhler und Heiki Ikkola gemeinsam mit dem Musiker Frieder Zimmermann einen Theaterdiskurs für Kinder ab sechs Jahren und rasen mit dem staunenden Publikum spielend durch die Geschichte der Menschheit: Geschichten, Puppen, Objekte, Musik, Licht, Rummel - eine Zeitreise für alle Glückssuchenden.

Performance, Fassung und Szenografie: Sabine Köhler, Heiki Ikkola
Komposition, musikalische Bearbeitungen und Live-Musik: Frieder Zimmermann
Licht-Design, Spezialeffekte, Technische Leitung: Josia Werth
Mitarbeit Szenografie und Technik: Beate Oxenfart


Vergangene Termine