Tanz

Cie. Bühnenwerkstatt & KV Fönfrisur - Ansichtssache


Aspekte der Klarheit und Starrheit in Bewegung zu erkunden und dynamisiert durch den Tanz zu einer Regung, zu Wiederstand, zu einer Durchdringung zu führen.

In der Künstlichkeit – der Stadt – wird der gegensätzliche Pol der Natürlichkeit sichtbar gemacht. Dies geschieht in Form einer architektonischen Struktur. Die architektonische Struktur, gemeinsam mit dem Ort bieten die Ursächlichkeit des Prozesses für den Tanz, tänzerischer Wahrnehmung und tänzerische Interpretationen, deren Gegensätzlichkeit und deren Überlagerung.

Idee, Choreographie | Ursula Gigler-Gausterer
Konzept, Architektur | KV Fönfrisur: Gigler Jakob, Marini Cesar, Nuncic Stefan
Tänzer | Tim Nouzak, Xianghui Zeng
Bewegung | TänzerInnen der IG Tanz Steiermark
Technik, Licht, Ton | Thomas Bergner

Pavillon Architekturkollektiv Fönfrisur (TiP, KUG), Ansichtssache, Cie. BWST Solist Xianghui Zeng


Vergangene Termine