Klassik

Christopher Hinterhuber, Klavier, Martina Mikelic, Mezzosopran, Steve Davislim, Tenor


Gustav Mahler komponierte "Das Lied von der Erde" in den Jahren 1907 und 1908 für Klavier.

Erst danach Mahler orchestrierte er es. Mahler komponierte das Werk in einer Zeit privater Schicksalsschläge. So starb seine ältere Tochter Maria Anna im Alter von vier Jahren an Diphterie. Außerdem hatte er nach einer antisemitischen motivierten Pressekampagne gegen seine Person als Direktor der Wiener Hofoper zurücktreten müssen. Schließlich wurde in diesem Jahr eine schwere Herzkrankheit diagnostiziert, die wenige Jahre später zu seinem Tod führte. Kurz vor der Vollendung des Werkes schrieb Mahler an Bruno Wslter: „Ich war sehr fleißig. […] Ich weiß es selbst nicht zu sagen, wie das Ganze benamst werden könnte. Mir war eine schöne Zeit beschieden und ich glaube, daß es wohl das Persönlichste ist, was ich bis jetzt gemacht habe.“

Am Dienstag, 26. Februar gibt es die seltene Gelegenheit das Lied von der Erde in der Klavierversion zu erleben.


Vergangene Termine