Literatur · Theater

Christoph Mauz liest Christine Nöstlinger


„Iba de gaunz oamen Leit“ und „Florenz Tschinglbell“
von Christine Nöstlinger

Christine Nöstlinger, geboren 1936 in Wien, war eine der erfolgreichsten und
vielseitigsten Autorinnen Österreichs. Sie schrieb Romane, Drehbücher, Radiosendungen,
Kurzgeschichten, Zeitungskolumnen und Gedichte. Ihre Bücher wurden
in viele Sprachen übersetzt: ins Englische, Französische, Italienische, Spanische,
Japanische, Koreanische, Türkische, Baskische, Katalanische und Griechische.
Für ihr Werk erhielt sie zahlreiche Auszeichnungen und Preise, sowohl in Österreich
als auch international. 2018 verstarb Christine Nöstlinger, doch die Freude über ihre
Texte wird bleiben.
Christoph Mauz – Autor und Interpret, geboren 1971 in Wien, gelernter Buchhändler,
Verlagsmensch – veröffentlicht seit 1998 Bücher und tritt auch beherzt als
Interpret seiner eigenen, aber auch „fremder“ Texte auf, vor Kindern und Erwachsenen.
Gelegentlich singt und schauspielert er und hat die große Freude, seit 2015
das Kinderliteraturfestival KiJuBu in St. Pölten als künstlerischer Leiter zu betreuen.
Für diese Lesung hat Christoph Mauz seine persönlichen Lieblingstexte von
Christine
Nöstlinger ausgewählt.


Vergangene Termine