Pop / Rock

Christina Zurbrügg - In Out move the world


Eine filmische Reise zur Mitte – zum Zentrum.

Die Idee zu diesem Projekt hat ihren Ursprung im Film „IN OUT move the world“,
ein Tanzfilm in slow motion, in dem die Tai-Chi Tänzerin Birgit Heyn sechs
Tai-Chi-Formen in Europa und Asien durchtanzt. Eine filmische Reise zur Mitte –
zum Zentrum.
Faszination der Langsamkeit in der gehetzten Welt von heute. Eine der wichtigsten
Tai-Chi-Gesten heisst „move the world“: die Tänzerin nimmt die Welt in die Hand und bewegt sie.

Die Geste, die Körperbewegung der Tänzerin ist der Auslöser für die Musik.
Ihre Movements lenken die Kompositionen, gleichzeitig verstärkt und dirigiert
die Musik ihre Gestik – was war zuerst?

19 Musikfragmente des Soundtracks zum Film wurden zu 19 vollständigen Musikstücken, die eigene Soundscapes zeichnen.
Durchgehendes Thema ist die Auseinandersetzung mit der Zeit, dem Tempo.
Die langsame Bewegung verlangt nach Entsprechung im Klang.
IN OUT - Einatmen, Ausatmen. Die fliessende Bewegung der Gesten findet auch im verlängerten Atem der
menschlichen Stimme statt und in den Händen jedes Musizierenden, der sein
Instrument spielt – doch das eigentliche grosse „Fliessen“ beginnt in der kollektiven musikalischen Begegnung aller Beteiligten.
(Text: Zurbrügg)

Christina Zurbrügg – stimme, akkordeon, fujara - www.zurbruegg.cc
Michael Hudecek – sopransaxophon, stimme, laptop - www.gams.cc
Dieter Strehly – shakuhachi, mundorgel, obertongesang - www.shakuhachi.at

Film: Tai Chi Tanz: Birgit Heyn. Texte: Heinz R. Unger. Regie: Christina Zurbrügg


Vergangene Termine