Kunstausstellung

Christina Seewald S/S 20 Presentation


Christina Seewald
Modepräsentation S/S 20

Der Male Gaze, der Male Gaze, der Male Gaze. Ein Begriff aus der Filmtheorie, der schon immer die Konturen zwischen dem Bild auf der Leinwand und der Realität abseits zum Verschwimmen bringt. Die Lust am Schauen ist das Privileg des männlichen Zuschauers – neugierig, objektivierend, gierig – der aktiv-männlich dominierende Blick betrachtet den Film und reduziert die weibliche Protagonistin auf ihre ästhetische Zweckdienlichkeit. Das Publikum ist stets in der Rolle des Betrachters und findet sich in der Gedankenwelt des maskulin handelnden Protagonisten wieder. Die Frau im Film spielt selbst in der Hauptrolle nur die Nebenrolle zum phallozentrischen Begehren, unverzichtbar, aber nicht mehr als ein Objekt. Aber wer unverzichtbar ist, hat Macht. Wer unverzichtbar ist, erkennt den Raum zwischen Objekt und Subjekt. Wer unverzichtbar ist, kann zerrütten, untergraben, umstürzen, die Konturen verschleiern.

Mode ist wahrscheinlich keine Lösung, aber Mode reagiert. Mit ihrer Präsentation und ihren Kollektionen zeigt Christina Seewald Alternativen auf und hinterfragt die Rollen und Positionen in der sich Frauen immer und immer wieder wiederfinden.

REAKTOR
Geblergasse 40
1170 Wien

Einlass: 19:00 Uhr
Presentation: 20.30 Uhr


Vergangene Termine