Vortrag · Literatur · Ausstellung: Wissen

Christian Felber: Geld - Die neuen Spielregeln


Christian Felber, Jahrgang 1972, studierte Romanische Sprachen, Politikwissenschaft, Soziologie und Psychologie in Wien und Madrid. Er ist die prominenteste Stimme der Globalisierungskritik in Österreich, Mitbegründer von ATTAC, Mitinitiator der Bank für Gemeinwohl, Universitätslektor, internationaler Referent und erfolgreicher Autor.

Besonders seine Bücher Die GemeinwohlÖkonomie (2010, bisher in sechs Sprachen übersetzt) und Retten wir den Euro (2012) haben auch international für Aufsehen gesorgt.

Geld regiert die Welt – sollte es aber nicht. Es sollte uns dienen und uns das Leben und Wirtschaften erleichtern. Doch davon sind wir weit entfernt: systemrelevante Banken, Staatsschuldenkrise, Währungsspekulationen – Geld beherrscht unser Leben, Gott und Mammon haben die Rollen getauscht. Wir sollten uns das nicht gefallen lassen. Ein demokratisches Gemeinwesen sollte die Spielregeln, nach denen Geld in Umlauf kommt und verwendet wird, bewusst neu bestimmen.

In seinem neuen Buch beschreibt Felber detailliert und verständlich, wie wir zu einer neuen Geldordnung gelangen können. Ein "privater Prototyp" auf dem Weg zu einem ethischen Umgang mit Geld ist die Gründung der "Bank für Gemeinwohl". Die ersten KundInnen werden im Laufe des Jahres beweisen, dass Geld einen sinnvollen Platz in der demokratischen Gemeinschaft einnehmen kann.

Der Reinerlös aus der Veranstaltung ergeht an:
Verein zur Förderung der Gemeinwohl-Ökonomie


Vergangene Termine