Jazz

Christian Bakanics Trio Infernal


Stand das Akkordeon in seiner Historie stets als musikalischer Botschafter für die mobile Musikvermittlung, so hat sich sein Ruf in den vergangenen Jahren in seiner Bedeutung geradezu globalisiert. Sein Charme sprühte in der Vergangenheit vor allem in den franko-romanischen Kulturkreisen bzw. auch hierzulande aus seinem folkloristischen Element. Nun hat es aber nachhaltig Einzug in sämtliche Bereiche im zeitgenössischen, innovativen Musikschaffen gehalten. Als ein Paradebeispiel für Engagement in diesen Genres gilt das junge, aus Österreich stammende Ensemble Christian Bakanic‘s Trio Infernal.

Der Mastermind Christian Bakanic (acccordion, keybords), sowie Christian Wendt (double bass) und Jörg Haberl (drums, percussion) entstammen der im ersten Jahrzehnt des Jahrtausends Furore machenden Progressive Folk Formation Beefolk aus der Steiermark, einer Region, die im Rahmen innovativer Strömungen seit der zweiten Hälfte des vergangenen Jahrhunderts der mitteleuropäischen Musikszene immer wieder Impulsgeber war. Diesen Faden aufzunehmen galt demnach für das Trio auch als ein konsequenter nächster Schritt, nicht zuletzt auch im Hinblick darauf, gerade den Spielarten des Akkordeons neue Dimensionen zu eröffnen.


Vergangene Termine