Vortrag

Christentum & Islam


Seit 15 Jahren ist die Situation zwischen Christentum und Islam angespannt, vom 9/11-Terror über steigende Islamphobie bis zum aktuellen Pegida-Strom.

Jede Diskussion um dieses Thema mündet in zwei Kernfragen: Woher kommt der Islam und wohin entwickelt er sich? Lange Zeit erschöpften sich solche Gespräche in nur zwei radikalen Haltungen: Moslems verachten Frauen, wollen Ungläubige töten, sind insgesamt böse. Oder: Multikulturell ist humanistisch, befruchtend und insgesamt supergut.

"Christentum und Islam" ist am Dienstag, 3. November 2015, um 18.30 Uhr im Raiffeisen Forum Friedrich-Wilhelm-Raiffeisen-Platz 1,1020 Wien, Thema eines KURIER-Gesprächs: Was das Christentum und den Islam eint, und was die Religionen voneinander trennt. Stehen wir derzeit vor einem Religionskrieg oder einem Kampf der Fundamentalisten gegen Aufklärer? Und in welche Richtung entwickelt sich der Islam in Zukunft?

Darüber diskutieren der Bestseller-Autor und Bildungsexperte Andreas Salcher sowie Ednan Aslan, österr.-türkischer Professor für Islamische Religionspädagogik an der Universität Wien, und Gregor Henckel-Donnersmarck, Altabt Stift Heiligenkreuz. Moderiert wird das Gespräch von der stv. KURIER-Chefredakteurin Martina Salomon.

Der Eintritt ist frei. Um Anmeldung unter [email protected] wird gebeten. Alle Infos: +43152 100-2361.

  • +43-1-52 100 2361

Vergangene Termine