Tanz · Theater

Choy Ka Fai – SoftMachine: Exhibition



  1. Juli bis 16. August, geöffnet jeweils zwei Stunden im Anschluss an die Performances im Weltmuseum Wien. Eintritt frei. Eröffnung: 26. Juli, 18:00



Asien, was ist das? Choi Ka Fai aus Singapur hat genug von Verallgemeinerungen und Stereotypen: „Immerhin gibt es mehr als 48 Länder in Asien.“ Zur Tat ist der Künstler, Performance-Macher und spekulative Designer vor vier Jahren geschritten, als er in London sah, wie da asiatische Klischees und Exotismen produziert wurden. Und zwar vor allem von Nicht-Asiaten. Choi Ka Fai brach zu einer Expedition durch seinen Heimatkontinent auf: Japan, China, Indonesien, Indien und Singapur. Stellvertretend für jedes Land interviewte und porträtierte er dort je zwanzig Künstlerinnen aus dem Bereich Tanz. Daraus entstanden eine Video-Ausstellung und eine Reihe von Performances von Tanzschaffenden aus diesen Ländern. Bei ImPulsTanz erstreckt sich die Ausstellung über vier Räume des Wiener Weltmuseums. Die einzelnen dokumentarischen Porträts zeigen Künstlerinnen aus den Provinzstädten der jeweiligen Länder, denn, sagt Choi Ka Fai, „in den meisten Hauptstädten trifft man auf Künstler, die eigentlich woanders herkommen“. Diese Videos werden in Wien mit Objekten des Museums kontextualisiert.


Vergangene Termine