Vortrag · Film · Theater

Chinafrika. Under Construction


Erkundungen zum kulturellen und ökonomischen Austausch zwischen China und Afrika, an dem Europa längst nicht mehr aktiv beteiligt ist.

Die wirtschaftlichen und politischen Beziehungen zwischen der Volksrepublik China und zahlreichen Ländern auf dem afrikanischen Kontinent haben sich in den letzten beiden Jahrzehnten stark intensiviert. Die ökonomischen und geopolitischen Konsequenzen dieser Entwicklung werden schon seit Längerem international diskutiert.

Allerdings sind die damit verbundenen kulturellen Folge­erscheinungen bisher weitgehend ignoriert worden. Die Kuratoren und Theoretiker Christian Hanussek und Jochen Becker haben nun gemeinsam mit dem Experimentalfilmer Daniel Kötter, dessen Werk „Kredit“ im steirischen herbst 2013 uraufgeführt wurde, kulturelle Umschlagplätze zwischen China und Afrika aufgesucht und Feldforschungen betrieben.

In ihrer Präsentation zeigen sie erste Rechercheergebnisse, Theorien, Anekdoten und Videoarbeiten aus Lubumbashi oder Lagos, sie beleuchten die „chinafrikanische“ Geschäftigkeit im Copperbelt, dem Kupfergürtel im Grenzgebiet von Sambia und der Demokratischen Republik Kongo und berichten von den Märkten Hongkongs oder rund um Johannesburg. Der Blick auf chinesische Minenarbeiter in Chingola oder afrikanische Garküchen-Besitzer auf der Baohan Zhijie, der „African Street“ in Guangzhou, komplettieren die Bestandsaufnahme eines globalen Prozesses, der nicht zuletzt das kulturelle Selbstverständnis von Europa grundlegend verändern wird.

In deutscher Sprache

Konzept Jochen Becker, Christian Hanussek & Daniel Kötter
Mit Jochen Becker & Daniel Kötter


Vergangene Termine