Jazz

China Moses: Crazy Blues


Von ihrer Mutter Dee Dee Bridgewater hat China Moses nicht nur die rauchig-laszive Stimme geerbt, sondern auch die Liebe zu den Größen der Jazz- und Bluesgeschichte. Am 15. 2. gastiert sie mit "Crazy Blues" im Festspielhaus St. Pölten.

Wie zuvor die Mutter verschlägt es nun auch die Tochter ins Festspielhaus, wo sie Ikonen wie Billie Holiday, Dinah Washington oder Nina Simone ihre Reverenz erweist. Dabei versucht sich die junge Sängerin erst gar nicht an einer Imitation, sondern singt die Lieder ihrer Vorbilder, als wären sie ihre eigenen – und hält gerade deswegen dem ursprünglichen Geist die Treue. „Jazz und Blues sind für mich die Wurzeln der afroamerikanischen Kultur“, meint China Moses, die dem jungen Publikum auch als MTV-Moderatorin bekannt ist.

„Crazy Blues“ ist eine Hommage an die Lebensfreude und die unbeugsame Stärke afroamerikanischer Frauen.
http://www.chinamoses.com/


Vergangene Termine