Vortrag

China Kulturworkshop Bad Goisern "8 Steps to China"


AME-Austrian Music Education in Kooperation mit dem Konfuzius Institut der Universität Wien

8 Praxisorientierte Workshops in der Weltkulturerberegion Salzkammergut führen 2 Tage durch das faszinierende und traditionsreiche Chinesische Kulturerbe organisiert von der AME-Austrian-Music-Education in den Räumen der Landesmusikschule Bad Goisern.

Gesamtleitung:
Univ. Prof. Dr. Richard Trappl




  1. Chinesische Sprache, Schnupperkurs


  2. Chinesische Schrift und Kalligraphie
    Kalligraphie ist eine besondere Ausprägung der Schriftkultur, die in allen Dynastien gepflegt wurde und zusammen mit der Malerei die Hauptströmungen der Kunstgeschichte Chinas beeinflusst hat.
    Besucher dieser Workshops erhalten einen Überblick über die verschiedenen Stilarten und die Grundkenntnisse der Schreibtechnik.


  3. Chinesische Malerei


  4. Scherenschnitte
    Der Scherenschnitt ist eine der ältesten Volkskünste Chinas. Währende des chinesischen Neujahrs- order Frühlingsfestes werden traditionell verschiedene Muster an Fenstern und Türen angebracht. Die große Vielfalt an Motiven und Formen erlaubt ein breites Anwendungsgebiet wie z.B. als Dekoration, Kopfschmuck usw. BesucherInnen dieser Workshops erhalten einen Überblick über die Techniken und die verschiedenen Motive.





5. Chinesische Instrumente/Musik




  1. Taiji


  2. Teezeremonie
    Nach einer kurzen Einführung in die Welt des chinesischen Tees mit seiner tausendjährigen Geschichte und mehreren tausend Sorten wird unsere Tee-Meisterin einige typische Tee-Sorten vorstellen.
    Anschließend haben die Gäste die Gelegenheit, den geschmacklichen und optischen Genuss einer typischen Tee Verkostung nach traditioneller chinesischer Art kennenzulernen.


  3. Chinesische Kulturgeschichte




VORTRAG VON UNIV. PROF. DR. RICHARD TRAPPL
SAMSTAG, 5.8.2017 20 UHR
STEEGWIRT BAD GOISERN

Richard Trappl studierte 1974/75 in Peking Chinesisch, promovierte und habilitierte sich an der Universität Wien. Seit 1979 lehrt Richard Trappl am Sinologischen Institut (heute: Institut für Ostasienwissenschaften) dieser Universität alte und neue Chinesische Literatur.

Er ist Leiter des Konfuzius-Instituts an der Universität Wien und hat über 30 Jahre China-Erfahrung, die er als Chinabeauftragter der Universität Wien zur Verfügung stellt.
Richard Trappl wurde für besondere Verdienste im Rahmen der österreichisch-chinesischen Beziehungen am 3. Oktober 2006 die Arthur von Rosthorn-Medaille verliehen. Im Oktober 2011 wurde ihm das Große Ehrenzeichen für Verdienste um die Republik Österreich verliehen.
Am 6. Juni 2013 erhielt er mit Gerd Kaminski von Thomas Rabe den John Rabe Award.


Vergangene Termine

  • Sa., 05.08.2017

    09:30

    AKTIVIÄTEN EINZELN BUCHBAR!
    PREIS: 15 €/AKTIVITÄT ODER 95 € FÜR ALLE 8 WORKSHOPS

    ANMELDESCHLUSS: 25.7.2017
    ANMELDUNG UNTER: [email protected]

    Dieser Termin hat bereits stattgefunden.
    • Landesmusikschule Bad Goisern, Schmiedgassse 13b