Pop / Rock

Chick Quest & The No The & DJs Reich und Föhn


Anfängliches Konzept für Chick Quest war es, typische Akkordprogressionen aus Soundtracks von alten italienischen Westernfilmen der Sechziger Jahre, wie beispielsweise Werken von Ennio Morricone, mit tanzbarem Post-Punk der späten Siebziger und Achziger im Sinne von Talking Heads oder The Clash zu verbinden. Ryan White, ein Auslandsamerikaner aus Athens, Georgia, der momentan in Wien lebt, rief das Projekt Anfang 2014 zusammen mit seiner guten österreichischen Freundin Iris Rß ins Leben. Ursprüngliches Ziel der beiden war es, eine live Dance Party für ihre Freunde in kleinen Clubs zu veranstalten, bei der sie Musik spielen würden, zu der sie selbst gerne tanzen und welche in Wien normalerweise schwierig zu finden ist.


Vergangene Termine