Pop / Rock · World Music

Chango Spasiuk Quartett


Den Chamamé gibt es seit über 200 Jahren. Eine wilde, wandelbare und archaische Art von traditioneller Musik, die aus dem Nordosten Argentiniens kommt. Chango Spasiuk ist ein Botschafter des Chamamé, jeder kennt ihn in Argentinien.

Den Chamamé gibt es seit über 200 Jahren. Eine wilde, wandelbare und archaische Art von traditioneller Musik, die aus dem Nordosten Argentiniens kommt. In dieser Region vermischen sich grenzüberschreitend zu Brasilien und Paraguay die Geschlechter von Ureinwohnern, Kreolen und Siedlern seit hunderten von Jahren.

Chango Spasiuk ist ein Botschafter des Chamamé, jeder kennt ihn in Argentinien, den grossen, blonden `68er mit den flinken Händen. Er schafft es spielend, den Traditionen der Altme, Abitbol, Montiel und Martínez Riera treu zu bleiben und den Chamamé doch ständig weiterzuentwickeln. Sein Verdienst um den Chamamé wird daher längst mit dem Einfluß Astor Piazzollas auf den Tango verglichen.

Chango Spasiuk - Akkordeon
Marcos Villalba - Gitarre und Percussion
Diego Arolfo - Gitarre und Stimme
Victor Renaudeau - Violine


Vergangene Termine