Jazz

Champian Fulton Trio


Wenn man der "Frankfurter Allgemeinen" trauen darf – und das kann man im Allgemeinen – dann stehen uns zwei große Abende bevor.

Der Rezensent (Wolfgang Sandner) überschlägt sich förmlich vor Begeisterung über die Performance der ihm bis zu diesem Abend unbekannten Dame – hier ein kleiner Auszug: "Machen wir es kurz – wir sind einem Genie begegnet! Im Jazzkeller – das Genie heißt Champian Fulton. Singt Songs. Sieht gut aus. Kann mit dem Mikrophon umgehen. Spielt Oktavensturzbäche auf dem Klavier wie Franz Liszt. Wie und was sie singt, ist einer Dinah Washington ebenbürtig, auf deren Spuren sie wandelt. Jede Melodie ein Schlingerkurs der Intonation. Aber jede Intervalltrübung voller Ausdruck und Seele. Und den größten Diseusen des Jazz abgelauscht." Und so geht es weiter bis zum Resümee: "Das ist die hohe Kunst des Jazzgesangs, die einem niemand am Konservatorium eintrichtern kann!" Wenn wir uns daran erinnern, welch herrliche Damen wir schon vorstellen durften – von Sheila Jordan bis Margie Evans, von Jane Monheit bis Judy Niemack, von Carrie Smith bis Diana Krall – so keimt in mir der Verdacht auf, daß wir uns den aufsteigenden Kometen namens Champian Fulton in Zukunft nicht mehr werden leisten können.... Mit dem grandiosen spanischen Bassisten Ignazi Gonzalez Tejada und unserem Joris Dudli dm stehen zwei Weltmeister auf der Bühne, die unserem Ehrengast die passende Unterstützung bieten werden – ein Fest steht uns bevor!!!


Vergangene Termine