Klassik

Chamber Orchestra of Europe


Das Programm umfasst Werke von Béla Bartók (Divertimento für Streichorchester), Wolfgang Amadeus Mozart (Klavierkonzert Nr. 24 C-Moll KV 491), Leós Janáček (Mládí) und Ludwig van Beethoven (Klavierkonzert Nr. 1 C-Dur op. 15). Wir bitten um Ihr Verständnis. Besetzungs-, Programm- und Terminänderungen sind nicht beabsichtigt, können aber leider immer wieder einmal vorkommen. Wir sind überzeugt, Ihnen mit dem Chamber Orchestra of Europe und dem Pianisten Piotr Anderszewski ein weiteres musikalisches Highlight im Rahmen der Bregenzer Meisterkonzerte präsentieren zu können.

Das Chamber Orchestra of Europe wurde im Jahr 1981 gegründet. Heute umfasst die Stammbesetzung rund 60 Mitglieder: Sie vereint Solisten und Stimmführer internationaler Klangkörper, renommierte Kammermusiker und Musikprofessoren. Mehr als 250 Werke hat das Chamber Orchestra of Europe auf CD aufgenommen. Damit konnten sie internationale Preise gewinnen konnten, darunter den “Grammy”, den “Record of the Year”-Award von Gramophone, und den MIDEM “Classical Download Award”. Piotr Anderszewski ist ein Pianist polnisch-ungarischer Abstammung. 1991 erhielt er den Szymanowski-Preis als Anerkennung seiner Szymanowski-Interpretationen. 2001 verlieh ihm die Royal Philharmonic Society die Auszeichnung als 2000 Best Instrumentalist. 2002 erhielt er den Echo Klassik-Preis in der Kategorie Nachwuchskünstler sowie die Auszeichnung Gilmore Artist im April desselben Jahres. Anderszewski ist regelmäßig Gast bei den Berliner Philharmonikern.

Programm:

Béla Bartók: Divertimento für Streichorchester
Wolfgang Amadeus Mozart: Klavierkonzert Nr. 24 c-Moll, KV 491
Leós Janáček: Mládi
Ludwig van Beethoven: Klavierkonzert Nr. 1 C-Dur op. 15


Vergangene Termine