Kunstausstellung

Cèline Struger - Ausweitung der Kampfzone


„Der Titel ‚Ausweitung der Kampfzone‘ basiert auf einem Roman von Michel Houellebecq aus dem Jahr 1994 und thematisiert eine mögliche Reaktion auf zukünftige, alles verändernde Ereignisse.

So geht es in der Ausstellung um die Potenzialität von Objekten und den subjektiven Umgang mit Ereignissen, wie den Anschlägen von Paris vom 13. November 2015.(#ParisAttacks).

Die Installation, deren Objekte subjektverlassen ihre wahren igenschaften offenlegen, bildet ein Labyrinth des Unbewussten ab.Die Zeichnungen, die ästhetisch am Genre Comic Anleihe nehmen,sind Begegnungen zwischen den französischen Literaten Guillaume Apollinaire (1880-1918) und Michel Houellebecq (*1954). Ihre fiktiven Dialoge sind von plötzlich eintretenden Ereignissen unterbrochen, und ihr Umgang mit ihnen schwankt zwischen Angst und Lust. Die leeren Hüllen der Protagonisten werden mit Desaster und Versehrtheit bespielt und bilden eine sprachlich reflektierte Metaebene zur Installation. Die ausgestellten Objekte werden zu eigenwilligen Subjekten, die menschlichen Subjekte haben die Kampfzone verlassen.“

Céline Struger wurde 1982 in Klagenfurt geboren und wuchs in Arnoldstein bei Villach auf. Sie besuchte das Gymnasium St. Martin und schloss an der Universität Klagenfurt ein Betriebswirtschaftstudium ab.
Von 2011 bis 2014 studierte sie in der Klasse TransArt (ehem. Bildhauereiklasse Erwin Wurm) an der Universität für angewandte Kunst Wien, von der sie 2014 das Fred Adlmüller-Stipendium erhielt. Im selben Jahr besuchte sie ein Masterprogramm an der Gerrit Rietveld Academie in Amsterdam, wo sie auch ihre erste Einzelausstellung “The Way All Flesh Goes“ in der Galerie Percipi zeigte. Im darauffolgenden Jahr erhielt sie das Atelierstipendium des Landes Kärnten und lebte von Juli bis Dezember 2015 in der Cité Internationale des Arts Paris.
Derzeit lebt und arbeitet Céline Struger in Kärnten und Wien.

Eintritt: frei


Vergangene Termine

  • Sa., 20.02.2016 - Sa., 12.03.2016

    Mo: Geschlossen
    Di: Geschlossen
    Mi: Geschlossen
    Do: 09:00 - 18:00 Uhr
    Fr: 09:00 - 18:00 Uhr
    Sa: 09:00 - 15:00 Uhr
    So: Geschlossen
    Dieser Termin hat bereits stattgefunden.
    • Eintritt frei
  • Fr., 19.02.2016

    19:00
    Dieser Termin hat bereits stattgefunden.
    • Eröffnung
    • Eintritt frei