Tanz · Theater

Cat Jimenez & Maiko Sakurai Karner - What's the difference?


What's the difference? ist ein hybrides Format zwischen Ausstellung und Tanz aus der Perspektive von in Österreich aufgewachsenen Asiat*innen.

„Ich bin eine Banane, außen gelb und innen weiß.“ (Anonym)

Ein offener Raum, in dem Cat Jimenez und Maiko Sakurai Karner ihren persönlichen eurasischen Dualismus erforschen.

Am 13. März findet im Anschluss ein Publikumsgespräch im Atelier Augarten – Café statt.

Das Missverständnis der Begriffe „Unterwürfigkeit“ und „Respekt“ und der Zwiespalt zwischen individueller und kollektiver Wahrnehmung sind nur zwei Beispiele interkultureller Fehlinterpretationen. Dieser Konflikt, diese in der Öffentlichkeit kaum thematisierte Realität von Asiat*innen im Westen, formt den Ausgangspunkt dieses multidisziplinären Medleys.

Cat Jimenez und Maiko Sakurai Karner führen das Publikum auf eine Reise durch ihre künstlerischen Arbeiten der Vergangenheit, der Gegenwart und der Zukunft und stoßen dabei auf bipolare Neigungen, kulturelle Hierarchien und Alltagsrassismus.

Seit 2017 arbeiten die Künstlerinnen in Kollaboration zusammen und kreieren künstlerische Formate zwischen bildender und darstellender Kunst. Ihr erstes gemeinsames Stück, di stance, haben sie mit der Unterstützung von Huggy Bears 2018 im WUK – performing arts präsentiert.

Die in Wien lebende Künstlerin Cat Jimenez wurde 1986 als Paz Katrina Jimenez in Cebu City auf den Philippinen geboren und zog mit ihrer Familie im Alter von vier Jahren nach Österreich. Mit ihrem Hintergrund in bildender Kunst und Streetdance bewegt sie sich in ihrem Schaffen zwischen der expressiven Fülle der Hip-Hop-Kultur und der minimalistischen Ästhetik zeitgenössischer Kunst. Seit 2015 ist Cat Jimenez hauptsächlich im Theater aktiv. Sie arbeitete u. a. mit Hungry Sharks, Cie. Gervasi, Studio Nita, Dschungel Wien und performte bei Festivals wie Sound:Frame, Donaufestival, Danza Bolzano.

Maiko Sakurai Karner, geboren 1984 in Wien als Tochter einer japanischen Mutter und eines österreichischen Vaters, ist in unterschiedlichen künstlerischen Bereichen tätig. Nach ihrer langjährigen selbstständigen Arbeit als Modedesignerin ihres eigenen Labels „maiko“ und ihrer Ausbildung als Schmuckdesignerin ist sie nun als bildende Künstlerin unter dem Namen „kleine tänzerin“ bekannt. Jede ihrer Kreationen, sei es im Bereich bildende Kunst, Schmuckkunst oder Performing Arts, beschäftigt sich mit der Thematik der Dualität und ihrer persönlichen Auseinandersetzung mit Multikulturalität.

www.kleinetaenzerin.com

Credits
Konzept, Performance, Choreografie, Objekte: Cat Jimenez, Maiko Sakurai Karner Produktion: Sophie Schmeiser, Eva Holzinger Technische Leitung: Julian Vogel Sound, Musik: Martin Mitterstieler Dramaturgische Unterstützung: Philippe Riera, Yasamin Nikseresht Coaching: tobias m. Draeger Physical Coach: Daniecell Karner


Vergangene Termine