Alte Musik · Klassik

Carsten Eckert – Blockflöte, Alexandra Koreneva – Cembalo


Ein Nachkonzert, der Wandlungsfähigkeit bachscher Musik gewidmet. Schon zu Lebzeiten hat Joh.Seb. Bach mit manch einer Parodie seiner eigenen Werke so manche Verwirrung ausgelöst. So erlebt auch in diesem Konzert das eine oder andere Werk von Joh.Seb. Bach eine Metamorphose zu später Stunde, Bekanntes verwandelt sich, bisher Unerhörtes lässt aufhorchen.

Bereits zum Klassiker geworden sind die stillen, spätabendlichen, kleinbesetzten Schmuckstücke

Beginn: 22 Uhr (Konzertdauer ca. 1 Stunde)
Die Abendkassa öffnet um 21.30 Uhr


Vergangene Termine