Kunstausstellung

Caroline Bonaparte, Annie Rosar - Frauen-Power anno 1818 und 1888


Caroline Bonaparte – die jüngste Schwester von Napoleon Bonaparte flüchtete vor 200 Jahren ins Exil nach Orth. Anni Rosar – die Schauspielerin mit Orther Wurzeln feiert ihren 130. Geburtstag.

Anläßlich von 100 Jahre Frauenwahlrecht in Österreich zeigen wir zwei Frauengeschichten aus Orth an der Donau:

Caroline Bonaparte – die jüngste Schwester von Napoleon Bonaparte flüchtete vor 200 Jahren ins Exil nach Orth.
Annie Rosar – die Schauspielerin mit Orther Wurzeln wäre 130 Jahre.

Caroline Bonaparte (*1782; †1839) war ehrgeizig und machthungrig wie ihr Bruder. 1806 wurde sie Großherzogin von Cleve und Berg sowie 1808 Königin von Neapel. Sie verbündete sich mit Napoleons Feind, Clemens von Metternich und floh nach der Hinrichtung ihres Mannes nach Österreich, wo sie 1818 Schloss Orth erwarb und als “Gräfin von Lipona” lebte.

Annie Rosar (*1888; †1963) entstammt einer Orther Bauernfamile. Nach dem Schauspielstudium in Wien und Mailand übernahm sie 1918 ein Engagement am Wiener Burgtheater und 1925 am Theater in der Josefstadt. Unter Max Reinhardt entwickelte sie sich zur beliebten Volksschauspielerin. Nach dem Zweiten Weltkrieg spielte sie häufig in den Filmen mit Hans Moser. 1961 erhielt sie den Filmpreis das "Goldene Bambi". Wir zeigen Originalobjekte aus ihrem Nachlass.


Vergangene Termine

  • Do., 21.03.2019 - Fr., 01.11.2019

    Mo: 09:00 - 18:00 Uhr
    Di: 09:00 - 18:00 Uhr
    Mi: 09:00 - 18:00 Uhr
    Do: 09:00 - 18:00 Uhr
    Fr: 09:00 - 18:00 Uhr
    Sa: 09:00 - 18:00 Uhr
    So: 09:00 - 18:00 Uhr
    Dieser Termin hat bereits stattgefunden.