Oper · Theater

Carmen


So eine Frau hatte man 1875 auf der Opernbühne noch nie gesehen: Carmen, eine temperamentvolle Fabrikarbeiterin, selbstbestimmt und stolz, die ihre Freiheit um jeden Preis verteidigt. Kaum verwunderlich, dass die Uraufführung von Georges Bizets letzter Oper in Paris zu einem Skandal wurde.

Nicht nur die Titelheldin erregte Anstoß, auch die anderen Figuren forderten das Publikum heraus: Das Milieu der Proletarier und Kleinkriminellen hielt mit dieser Oper Einzug in das prachtvolle Pariser Opernhaus. Doch die Provokation, die anfangs von diesem Werk ausging, wandelte sich schnell zu Faszination – heute ist Carmen eine der meistgespielten Opern des Repertoires und Carmens Habanera oder das Lied des Toreros Escamillo gehören zu den bekanntesten Melodien der Musikgeschichte.

Oper in vier Akten von Georges Bizet.

Solisten / Interpreten:
Nadia Krasteva, Massimo Giordano, Ildebrando d'Arcangelo, Anna Netrebko


Vergangene Termine