Pop / Rock

Carla Bozulich & Duo Adé


Carla is a gift of nature, without her I wouldn’t have done so many things. She took my music from the deepest corners of my stomach, and made me throw up the real music that I feel. She taught me how to be on stage with my acoustic cello connected to loopers, distortions, reverbs, delays and a huge bass amp and the right pick-up, she knows a lot about it.

It took me a couple of tours with her to be able to crank my amp without it feeding back like a screaming pig. The first tour with her started the week after my cello degree. That was the strongest and most beautiful experience of my life, the tour was like reading Henry Rollins’ “Get in the Van”, it was fucked. I can almost say that I slept on at least a floor in every country of the US. I’ve learnt how to be a nomad. (Andrea Serripiglio in an interview for fluid-radio.co.uk)

Duo Adé

Liebliche Kammermusik mit Gitarre und Synthesizer

duo adé (Christoph Uhlmann, Gottfried Krienzer) entstand im Jahr 2000 als Nebenprojekt der Grazer Elektronik/Noiserockband Code Inconnu. Vornehmlich ging es dabei darum, die den meisten Bands innewohnende demokratische Grundstruktur aufzubrechen und durch ein prozesshaftes Arbeiten nach dem Prinzip der Interaktion zu ersetzen. Der systemische Prozess, die resultierende Nicht-Vorhersagbarkeit der klanglichen Ergebnisse und ihre spontane Weiterentwicklung stehen im Vordergrund. Musikalische Konstruktion(Komposition) versus Hedonismus des Moments. duo adé versteht sich daher als Improvisationsduo, was aber nicht (nur) das freie Spiel mit Musikinstrumenten meint. Konzepte werden aufgestellt, jedoch mit größter Wahrscheinlichkeit während ihrer Umsetzung durchbrochen. Dieses Scheitern w! ird weder negativ noch positiv attribuiert, sondern gelassen akzeptiert. Diesmal zu erwarten: Liebliche Kammermusik mit Gitarre und Synthesizer.

kauders.mur.at/duoade

Info-Website: interpenetration.net


Vergangene Termine