Diverse Musik

Carinthische Wassermusik


Was würde für ein Klang entstehen, wenn alle Kärntner Chöre gemeinsam sängen und alle Kärntner Blasmusiker gemeinsam spielten? Am 14. Juli 2016 wird auf und am Ossiacher See ein großes Fest zur Eröffnung des Carinthischen Sommers gefeiert.

Ganze Hundertschaften von freiwilligen Sängerinnen und Sängern bzw. Musikerinnen und Musikern werden ihre Leidenschaft für den Chorgesang und die Blasmusik zeigen, mit einem Klang, den noch niemand zuvor gehört hat. Lassen Sie sich überraschen von Blasmusikkapellen auf Passagierschiffen, vom Schlagwerk auf schwimmenden Pontons im Ossiacher See und den zahlreichen Chören, die vom Seeufer aus einstimmen werden. Am Ende ist auch die Freiwillige Feuerwehr dabei, mit allem, was Klang macht, wenn die Kärntner ihren Carinthischen Sommer eröffnen.

Schon im Jahr 1660 musizierten Blasmusiker zum Vergnügen des Kaisers Leopold I. in Booten auf dem Wörthersee. Auch Händel inszenierte seine Wassermusik für King George I. effektvoll mit vielen Bläsern auf der Themse. Renald Deppe hat eigens für diesen Tag eine neue Wassermusik komponiert, in der sich die verschiedenen musikalischen Elemente spielerisch aufeinander beziehen, wie bei einem Mobile. Das Wechselspiel der langsam über das Wasser gleitenden Schiffe und der Musik in einer herrlichen Landschaft ist – heute wie damals – unwiderstehlich. Der Eintritt ist frei.

Publikumsstandorte an den Seeufern Ossiach und Bodensdorf.

(Bei Schlechtwetter: Ersatztermin am 15.7.)

Mitwirkende:

Renald Deppe, Komposition
Nicola Raab / Anne Marie Legenstein, Inszenierung
Kärntner Chöre in Zusammenarbeit mit der
Chorakademie Kärnten
Kärntner Blasmusikverband Bezirk Feldkirchen
Freiwillige Feuerwehr Kärnten
Nageler Schifffahrt Ossiacher See


Vergangene Termine